Steinmeier für schärfere Kontrolle der EU-Grenzen

Steinmeier für schärfere Kontrolle der EU-Grenzen
Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) dringt auf einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen.

Es sei wichtig, "dass wir wieder mehr Kontrolle darüber haben, wer nach Europa ein- und ausreist", sagte Steinmeier den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zugleich warnte er davor, "Flüchtlinge mit mutmaßlichen Terroristen in einen Topf zu werfen".

Steinmeier nannte die Pläne der EU zum Ausbau der Grenzschutzagentur Frontex einen wichtigen Baustein. Die Kommission hat vorgeschlagen, die Kompetenzen der Union bei der Grenzsicherung deutlich zu stärken. Zu den Plänen gehören eine neue europäische Grenz- und Küstenwache und systematische Kontrollen an den Außengrenzen des Schengen-Raums.

Mehr zu Flüchtlinge
Zwei Bildschirme leuchten im Dunkeln
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest den Text "Vor Bildschirmen" von Birgit Mattausch.
Rettungsschiff im Ozean
Mut zur Menschlichkeit oder Ermutigung für Schlepper? Menschen menschlich zu behandeln und zugleich die eigenen Grenzen zu schützen, darauf hat die Europäische Union noch immer keine Antwort gefunden.