Rechte Gewalt gegen Flüchtlinge: Bund will Sicherheitsbehörden ausbauen

epd-bild/Maike Gloeckner

Im sachsen-anhaltischen Tröglitz haben Unbekannte in der Nacht zum 04. April in einem für Flüchtlinge vorgesehenen Mehrfamilienhaus Feuer gelegt.

Rechte Gewalt gegen Flüchtlinge: Bund will Sicherheitsbehörden ausbauen
Angesichts zunehmender rechtsextremistisch motivierter Gewalt gegen Flüchtlinge will die Bundesregierung Bundeskriminalamt (BKA) und Verfassungsschutz deutlich stärken.

Düsseldorf (epd)Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" am Freitag berichtete, sollen noch in den laufenden Haushaltsberatungen der großen Koalition die Voraussetzungen für einen massiven Ausbau der Sicherheitsbehörden geschaffen werden. "Wir brauchen eine erhebliche Personalaufstockung sowohl beim Bundesamt für Verfassungsschutz als auch beim BKA", sagte SPD-Innenexperte Burkhard Lischka.

Stärkung des Verfassungsschutzes

Unionsvize Thomas Strobl kündigte ebenfalls eine Stärkung des Verfassungsschutzes an. "Wir werden nicht zulassen, dass Rechtsextreme den Ruf Deutschlands als weltoffenes Land besudeln", betonte der CDU-Politiker. Dem Bericht der Zeitung zufolge wird beim Bund von einer Zunahme der Mitarbeiter-Zahl im dreistelligen Bereich ausgegangen.