Die Gute Nachricht: Website für geflüchtete Wissenschaftler

epd-bild / Rolf Zöllner

Die Website soll den Kontakt zwischen deutschen Forschern und geflüchteten Wissenschaftlern herstellen (Archivbild).

Die Gute Nachricht: Website für geflüchtete Wissenschaftler
An der Universität Leipzig ist eine Online-Plattform für geflüchtete Wissenschaftler freigeschaltet worden.

Leipzig (epd)Die am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre aufgebaute Website (www.chance-for-science.de) solle den Kontakt zwischen deutschen Forschern und Flüchtlingen herstellen, teilte die Universität am Montag mit. Ziel sei, bei der Fortführung der Forschungstätigkeit in Deutschland zu helfen.

Zugang zu Netzwerken

"Wissenschaftler, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, haben derzeit keine beziehungsweise wenige Möglichkeiten, sich mit fachlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen", hieß es zur Begründung. Mit der Website werde den Flüchtlingen der Zugang zur Wissenschaft und zu Kollegen, die in Deutschland forschen, erleichtert.

Entsprechend ihrer Fachrichtung könnten Flüchtlinge auf dem Portal ein Profil zu ihrer bisherigen Forschungstätigkeit erstellen. Im Stil eines sozialen Netzwerks bestehe die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme, hieß es.