Knapp 30.000 Biker feiern Gottesdienst am Hamburger Michel

Knapp 30.000 Biker feiern Gottesdienst am Hamburger Michel

Foto: epd/Stephan Wallocha

Etwa 27.000 Biker haben am Sonntag (14.06.15) den 32. Motorrad-Gottesdienst (MOGO) in Hamburg gefeiert.

Knapp 30.000 Biker feiern Gottesdienst am Hamburger Michel
Etwa 27.000 Biker haben am Sonntag den 32. Motorrad-Gottesdienst (MOGO) in Hamburg gefeiert.

Im Hamburger Michel sprach erstmals der neue MOGO-Pastor Lars Lemke zur Biker-Gemeinde. Er war zuvor von Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs feierlich in sein Amt eingeführt worden. Der Gottesdienst, der per Lautsprecher auf die Straße übertragen wurde, stand unter dem Motto "Trau Dich!". Anschließend fuhren die Biker über die A7 nach Kaltenkirchen zum Abschlussfest.

Bei dem Motto "Trau Dich!" gehe es nicht um eine Mutprobe oder darum, beim Fahren mehr an seine Grenzen zu gehen, sagte Lemke in seiner Predigt. Es gehe darum, das Leben mal anders oder neu in den Blick zu nehmen. Und auch darum, Gott zu vertrauen. "Und das kann das größte Abenteuer deines Lebens werden", sagte der Theologe.

Mehr zu Motorradgottesdienst
Motorradgottesdienst des Evangelischen Kirchenkreises Unna.
Der Kirchenkreis Unna lädt am Sonntag zum Auftakt der Motorradsaison zu einem Online-Gottesdienst ein. Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen werde es dieses Mal kein persönliches Zusammenkommen auf dem Kirchplatz der evangelischen Stadtkirche in Unna geben. In Bayern ist es anders.
Demonstration gegen drohende Fahrverbote
Der Klang von Freiheit und Abenteuer oder schlichtweg Lärmbelästigung? Die Meinungen zu befristeten Fahrverboten für Motorräder gehen weit auseinander. Evangelische Pfarrer positionieren sich ebenso wie Innenminister Herrmann.

Die MOGO-Hymne "Fahr nicht schneller als Dein Schutzengel fliegen kann" sang wieder die Singer-Songwriterin und Violinistin Jördis. Der "MOGO-Engel 2015" ging an Hans-Nissen Andersen, den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Darlehnsgenossenschaft, für seine Verdienste für den MOGO. Die Finanzierung des nächsten MOGO in Hamburg sei gesichert, sagte Andersen während des Gottesdienstes. Der MOGO wird größtenteils durch Sponsoring und Spenden finanziert.

Organisiert wird der MOGO Hamburg unter Leitung von Veranstaltungschef Bernd Lohmann und von 250 ehrenamtlichen Helfern. 2016 soll er am 12. Juni stattfinden.