Flüchtlinge ziehen Drei-Meter-Arche durch Berlin

Fluechtlinge ziehen Drei-Meter-Arche durch Berlin

Foto: epd/Rolf Zoellner

Mit einer selbstgebauten drei Meter langen Arche haben über 200 Flüchtlinge in Berlin für mehr Unterstützung demonstriert.

Flüchtlinge ziehen Drei-Meter-Arche durch Berlin
Mit einer selbstgebauten drei Meter langen Arche haben Flüchtlinge in Berlin für mehr Unterstützung demonstriert.

Der Demonstrationszug führte von der Parochialkirche in Mitte zur Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg. Mit der Aktion ging am Freitag auch eine fünftägige Mahnwache für eine menschenfreundliche Flüchtlingspolitik zuende.

Die Kirchen in Berlin beherbergen und versorgen seit vergangenem September etwa 110 der früheren Bewohner eines Protestcamps am Kreuzberger Oranienplatz in Gemeindehäusern und Privatwohnungen, um sie vor Obdachlosigkeit und Abschiebung zu schützen. Vom Berliner Senat fordert die evangelische Kirche eine Perspektive für diese Menschen, die zum Teil bereits seit mehreren Jahren ohne offizielle Duldung in der Stadt leben.

Mehr zu Flüchtlinge
Zwei Bildschirme leuchten im Dunkeln
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest den Text "Vor Bildschirmen" von Birgit Mattausch.
Rettungsschiff im Ozean
Mut zur Menschlichkeit oder Ermutigung für Schlepper? Menschen menschlich zu behandeln und zugleich die eigenen Grenzen zu schützen, darauf hat die Europäische Union noch immer keine Antwort gefunden.