Anstieg antisemitischer Straftaten

Anstieg antisemitischer Straftaten
Während des israelisch-palästinensischen Krieges im Sommer hat sich die Zahl antisemitischer Straftaten in Deutschland nahezu verdoppelt.

Das geht nach einem Bericht der "Rheinischen Post" in Düsseldorf vom Freitag aus der Regierungsantwort auf eine Anfrage der Linken hervor. Danach stieg die Zahl der registrierten antisemitischen Straftaten von 159 im zweiten Quartal auf 302 im dritten. 2013 waren 788 antisemitische Straftaten in Deutschland verübt worden. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres wurden laut Regierungsstatistik bereits 652 verzeichnet.

Nach Raketenangriffen aus dem Gaza-Streifen hatte Israel im Juli mit Bombardierungen reagiert. Die Militäroperation dauerte bis Ende August. Bis dahin kamen nach UN-Schätzungen mehr als 2.000 Palästinenser und mindestens 68 Israelis ums Leben. Die Bombardierungen hatten weltweit Proteste ausgelöst, jüdische Mitbürger in Deutschland sahen sich Bedrohungen ausgesetzt.

Meldungen

Top Meldung
App "xrcs"
Die Fastenzeit steht vor der Tür. Viele nehmen das zum Anlass, Innezuhalten und ihre Alltagsroutine zu durchbrechen. Mit der App "xrcs" gibt es auch einen digitalen Begleiter für die sieben Wochen vor Ostern.