ZDF-Programmdirektor: 'Wetten dass..?" wird weitergehen

ZDF-Programmdirektor: 'Wetten dass..?" wird weitergehen
Der Programmdirektor des ZDF, Thomas Bellut, hat angekündigt, dass die Sendung "Wetten dass..?" weitergehen wird. Das ZDF werde nach dem Unfall eines Wettkandidaten die Auswahlkriterien für die Wetten sicherlich verändern, sagte Bellut am Montag. Er wies Vorwürfe zurück, dass sich die Redaktion wegen des Quotendrucks auf eine zu riskante Wette eingelassen habe. "Wer die Geschichte von 'Wetten dass..?' kennt, weiß, dass solche Wetten zur Sendung gehören."

Der Wettkandidat Samuel Koch war am Samstagabend bei dem Versuch, mit Hilfe von Sprungfedern ein Auto zu überspringen, gestürzt. Nach Angaben der Düsseldorfer Klinik zog sich der 23-Jährige Brüche im Bereich der Halswirbelsäule und Rückenmarksverletzungen zu. Er wurde in ein künstliches Koma versetzt. Sein Zustand war nach Angaben der Klinik am Sonntag kritisch, aber nicht lebensgefährlich. Die Übertragung der Show wurde zum ersten Mal in ihrer Geschichte zunächst unterbrochen und später ganz abgebrochen.

Bellut sagte, das Wichtigste sei, dass es dem Kandidaten "hoffentlich bald wieder besser geht". Die Wette von Samuel Koch sei vielfach geprobt worden. Ein speziell geschulter Sicherheitsingenieur nehme die Wetten ab. Der Kandidat sei ein trainierter Sportler, der sogar neben seinem Studium als Stuntman arbeite. "Alle Beteiligten waren gemeinsam der Überzeugung, dass die Wette machbar und ohne große Risiken durchführbar sei."

Sportive Wetten

Die Redaktion versuche immer, eine Mischung von originellen, amüsanten, aber auch sportiven Wetten in der Sendung zu haben, sagte Bellut. Ein gewisses Risiko sei aber in vielen Wetten "immer auch enthalten. Ein Null-Risiko gibt es nicht." Das ZDF habe in der 29-jährigen Geschichte der Show "einen sehr hohen Sicherheitsstandard entwickelt".

epd

 

Themen