Predigt-Slam zur fünften Fastenwoche - "Meine Zuversicht ist bei Gott"

Mensch sitzt am Meer.

© getty-images/AscentXmedia/E+

"Meine Zuversicht ist bei Gott" ist das Motto der fünften Fastenwoche.

Predigt-Slam zur fünften Fastenwoche - "Meine Zuversicht ist bei Gott"
"Meine Zuversicht ist bei Gott" ist das Motto der fünften Fastenwoche und beruft sich auf die Verse 2 bis 8 von Psalm 62. Gerlinde Feine und Ina Brinkmann stellen Euch hier ihren persönlichen Impuls dazu vor.

Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft. Denn er ist mein Fels, meine Hilfe, mein Schutz, dass ich gewiss nicht wanken werde. Wie lange stellt ihr alle einem nach, wollt alle ihn morden, als wäre er eine hangende Wand und eine rissige Mauer? Sie denken nur, wie sie ihn von seiner Höhe stürzen, sie haben Gefallen am Lügen; mit dem Munde segnen sie, aber im Herzen fluchen sie. Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele; denn er ist meine Hoffnung. Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht wanken werde. Bei Gott ist mein Heil und meine Ehre, der Fels meiner Stärke, meine Zuversicht ist bei Gott.

Psalm 62, 2-8

Gerlinde Feine ist Pfarrerin in Böblingen. Sie liebt den Bodensee und die Bernina, engagiert sich in der Kommunalpolitik und entspannt am liebsten bei guter Musik.

Zum Motto "Meine Zuversicht ist bei Gott" der fünften Fastenwoche spricht Gerlinde Feine im Predigt-Slam.

Ina Brinkmann ist nun bald drei Jahre als Pastorin am Meer im Nordseeheilbad Büsum für die Menschen da. Für sie bringt das Leben die besten Geschichten zutage. "Meine erste habe ich mit sechs geschrieben", sagt sie, "der Hund und das Telefon, so die Story. Auch da war ich schon sehr experimentell".

Zum Motto "Meine Zuversicht ist bei Gott" der fünften Fastenwoche spricht Ina Brinkmann im Predigt-Slam.

Infos zur Serie
Jede Woche stellen hier Predigt-Slammer*innen ihren Zugang zu den Wochenthemen von 7 Wochen Ohne vor.