Landesbischof Kramer predigt im virtuellen Gottesdienst

Friedrich Kramer

© epd-bild/Matthias Rietschel

Am Aschermittwoch wird Landesbischof Friedrich Kramer die Predigt in einem virtuellen, interaktiven Gottesdienst halten.

Landesbischof Kramer predigt im virtuellen Gottesdienst

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) lädt am Aschermittwoch zu einem virtuellen, interaktiven Gottesdienst. Die Predigt hält Landesbischof Friedrich Kramer, wie die EKM in Magdeburg mitteilte. Die Musik kommt von einem Projektchor der Online-Kirche aus Mittelsaida im Erzgebirge. 20 Sängerinnen und Sänger hätten sich extra für den Online-Gottesdienst zusammengefunden und Lieder eingesungen.

Unter www.onlinekirche.ekmd.de kann der Gottesdienst den ganzen Tag mitgefeiert und mit eigenen Beiträgen bereichert werden, wie die EKM mitteilte. Der Pfarrer der Online-Kirche, Ramón Seliger, sagte: "Einmal mehr besetzen wir bewusst einen kirchlichen Feiertag, der kein staatlicher Feiertag ist. Und so kann wieder jeder selbst bestimmen, wann und wo er den Gottesdienst mitfeiern möchte."

Der Gottesdienst geht ab 0 Uhr online. Das Thema ist "Sorge dich nicht". Die Gemeinde wird zum Mitmachen eingeladen. Die Besucher können beispielsweise ein persönliches Anliegen oder Vorhaben zur Fastenzeit benennen. Das Team der Online-Kirche schickt dann in den nächsten Wochen kurze Impulse dazu und wird so zum ganz persönlichen Fastenbegleiter.

Der interaktive Gottesdienst kann per Smartphone, Tablet oder Computer mitgefeiert werden. Es gibt eine Predigt und eine Lesung als Video, Onlinegebete sowie das Angebot, sich segnen zu lassen. Mit den Online-Gottesdiensten will sich die Kirche an die veränderte Lebenswirklichkeit der Menschen anpassen, hieß es.

Themen

Meldungen

Top Meldung
Kirchensteuer
Der Münsteraner Religionssoziologe Detlef Pollack hält die Debatte in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) über einen Kirchensteuer-Rabatt für junge Mitglieder für grundsätzlich angemessen.