Wir sagen euch an den teuren Advent

Wir sagen euch an den teuren Advent
Kaufet, ihr Christen! Kauft alles leer! Schon ist nahe der Herr.

Wir sagen euch an den teuren Advent.

Seht, schon die erste Kerze brennt!

Wir sagen euch an eine eilige Zeit.

Hier steht zum Kaufen alles bereit!

 

Kaufet, ihr Christen!

Kauft alles leer!

Schon ist nahe der Herr.

 

Wir sagen euch an den teuren Advent.

Seht, schon die zweite Kerze brennt!

So nehmet schnell eins um das andere an,

was wir in die Regale getan!

 

Kaufet, ihr Christen!

Kauft alles leer!

Schon ist nahe der Herr.

 

Wir sagen euch an den teuren Advent.

Seht, schon die dritte Kerze brennt!

Nun tragt schon den großen Euroschein

schnell hier in unsre Kasse hinein!

 

Kaufet, ihr Christen!

Kauft alles leer!

Schon ist nahe der Herr.

 

Wir sagen euch an den teuren Advent.

Seht, schon die vierte Kerze brennt!

Bescherung wird kommen! Zögert nicht!

Kauft jetzt, was große Freude verspricht!

 

Kaufet, ihr Christen!

Kauft alles leer!

Schon ist nahe der Herr.

 

Wir sagen euch an den teuren Advent.

Sehet, die fünfte Kerze brennt!

Jetzt geht es ans Tauschen, was nicht gepasst.

Kommt in die Läden, Leute, voll Hast!

 

Tauschet, ihr Christen!

Tauscht alles um!

Schon ist Weihnachten um.

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Ist nicht so wichtig, ob hier was brennt.

Gott selber will kommen in euer Herz.

Schenkt Freude und Frieden und nicht Kommerz.

 

Freut euch, ihr Christen!

Freuet euch sehr!

Dann ist nahe der Herr.

 

Ursprünglicher Text: Maria Ferschl 1954, Melodie: Heinrich Rohr. Evangelisches Gesangbuch Nr. 17, Gotteslob Nr. 223.

weitere Blogs

Heterosexualität ist heilbar! Diese Aussage ist selbstverständlich Unsinn, denn da gibt es nichts zu heilen. Das gilt genauso für Homo- und Bisexualität, sowie Transgeschlechtlichkeit und weitere Varianten der Geschlechtsentwicklung. Trotzdem wurde und wird immer wieder genau dies versucht, oft mit schrecklichen Folgen für die Betroffenen. Ein neues Gesetz soll dem jetzt Einhalt gebieten. Doch tut es das tatsächlich? Ich habe dazu Stimmen aus der queer-christlichen Community gesammelt.
Warum brauchen sich die Kirche und das GEP, wie kann das Medienhaus der EKD und der Gliedkirchen kommende Herausforderungen bewältigen und warum brauchen wir Social Media?