Buntes Vertrauen

Zentrum Regenbogen auf dem ev. Kirchentag in Dortmund

Zentrum Regenbogen (Cover-Detail Programmflyer)

Buntes Vertrauen
Das Zentrum Regenbogen ist die zentrale Stelle auf dem Dortmunder Kirchentag für Begegnung und Themen, die Schwule, Lesben, Bisexuelle und Trans* betreffen. Infos und einige ausgewählte Veranstaltungshinweise.

Es muss wohl etwas mit Vertrauen zu tun haben, dass das Zentrum Regenbogen mittlerweile fester und akzeptierter Bestandteil des offiziellen Kirchentag-Programms ist. In Dortmund erwartet Interessierte wieder ein Ort und ein Programm, das sowohl zur persönlichen Gemeinschaft, zur Feier des Glaubens als auch zum - hoffentlich regen - Austausch über aktuelle Themen einlädt. Es geht letztlich um den Platz und die Rolle von Lesben, Schwulen, Transgender und Bisexuellen in der christlichen Kirche. Und darum, wie wir selbst unsere Community gestalten und in die Gesellschaft einbringen können. Das Zentrum Regenbogen befindet sich in den Räumen der Ev. Kirchengemeinde Hörde, Gemeindehaus, Wellinghofer Str. 21, im Dortmunder Stadtteil Hörde.

Nachfolgend eine kleine (!) Auswahl von Veranstaltungen im Zentrum Regenbogen:

Homophob sind doch nur die anderen? Warum die weiße Weste manchmal eher grau ist ... | Donnerstag, 20.6.2019 | 11 - 13 Uhr Vortrag "Homophobie in der Mitte der Gesellschaft" von Georg Klauda, Soziologe, Berlin, und anschließendem Podium "Vertragen wir uns eigentlich?", u.a mit Gabriele Arnold, Regionalbischöfin, Stuttgart, und Lucie G. Veith, Menschenrechtler*in Intersexuelle Menschen Landesverband Niedersachsen. Moderation: Martin Franke, Pfarrer, Darmstadt

Deutschland: Paradies für LSBTTIQ*-Geflüchtete? Von Hoffnungen, Versprechen und bitteren Erfahrungen | Donnerstag, 20.6.2019 | 15 - 17.30 Uhr Vorträge / Podium, u.a. mit Lilith Raza, Queer Refugees, LSVD Köln ("Leben zwischen Abschiebung und Ächtung"), und Eva Burgdorf, Diakonin, Refugee Sisters, Hamburg ("Aus Solidarität und Engagement entstehen Projekte").

Coming Out für Männer | Freitag, 21.6.2019 | 11 - 13 Uhr Workshop mit Thomas Beckmann, Vorstand HuK, Berlin

Trans* und Kirche. Worldcafé für kirchenpolitisch Aktive | Freitag, 21.6.2019 | 14.30 - 16 Uhr World-Café mit Thorsten Maruschke, Queer in Kirche und Theologie, und Hagen Dorothea Zwölfer, Kreuzweise-Miteinander, Coburg.

"... dass an der genannten Örtlichkeit Personen zusammentreffen, die der Homosexualität verdächtig sind ..." | Freitag, 21.6.2019 | 15 - 17.30 Uhr Stadt-Führung zu schwulen, lesbischen und Trans*-Themen mit Frank Ahland, Historiker. Treffpunkt am Eingang des Zentrum Regenbogen.

Unterm Regenbogen | Freitag, 21.6.2019 | 20 - 21.30 Uhr Feierabendmahle - nicht im Zentrum, sondern Lutherkirche, Kanzlerstr. 2-4, Hörde (UPDATE 22.6.: Ein Bericht vom Gottesdienst im Kirchentags-Blog auf evangelisch.de)

Ist dein lesbisch/schwul mein queer? Dialog der Generationen | Samstag, 22.6.2019 | 16.30 - 18 Uhr Ein Workshop mit René Kaiser von "gerne anders!", Beratungsstelle NRW, und Vera Uppenkamp, Rosa Strippe, Bochum.

LSBTTIQ* in Sport und Vereinskultur | Samstag, 20.6.2019 | 15 - 18 Uhr Vorträge und Podium, u.a. mit Tobias Knorn, Verein für Vielfalt in Sport und Gesellschaft ("Antidiskriminierungsarbeit als Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe"), und Katharina Gregor, Ruhrpott Roller Girls ("Praxisbeispiele"). Moderation: Martin Vorländer, Theologischer Redakteur Ev. Medienhaus Frankfurt/Main. Musik: Queerubim

Von Donnerstag bis Samstag gibt es im Zentrum Regenbogen um 13 Uhr ein halbstündiges Mittagsgebet, um 18 Uhr ein Gebet zum Abend. Neben den spirituellen Genüssen sorgt ein Regenbogencafé für irdische Nahrung, es ist von 10.30 - 18 Uhr geöffnet, für Nachtschwärmer gibt es ein Gute-Nacht-Café von 21 Uhr bis Mitternacht. Ebenfalls an allen Tagen gibt es eine Ausstellung zu sehen: "Verschaffe mir Recht. Kriminalisierung von LSBT* und die katholische Kirche". Am Samstag gibt es ab 20 Uhr die traditionell gut besuchte Abschlussparty.

Zudem sind Stände von Gruppen des Regenbogenforums (das sind die, die das Zentrum organisieren - s.u.) auf dem Markt der Möglichkeiten, Themenbereich 3, etwa die HuK (Halle 7) oder Zwischenraum (Halle 8).

Weitere Infos: Programmflyer des Zentrum Regenbogen (PDF) bzw. auf der Internetseite des Zentrum Regembogens.

In der Programm-Datenbank des Kirchentages findet man Veranstaltungen mit Suchbegriffen wie "homosexuell", "Regenbogen" u.ä. 

Hinweise zu Tickets für die Teilnahme am Kirchentag.

Organisiert wird das Zentrum Regenbogen vom Regenbogenforum e.V., ein Verein von christlichen LSBTTIQ-Gruppen in Deutschland. Aktuell sind das Homosexuelle und Kirche (HuK) / Netzwerk katholischer Lesben (NkaL) / Maria und Martha Netzwerk (MuM) / Labrystheia - Netzwerk lesbischer Theologinnen und theologisch interessierter Lesben / Lesben und Kirche (LuK) / Lesbisch-schwule Gottesdienstgemeinschaften (LSGG) / AG Schwule Theologie / Zwischenraum.

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

weitere Blogs

Irgendwo in Nordrhein-Westfalen, in einer kleinen und eher zufällig entdeckten Saunalandschaft, studiere ich den Aufgussplan auf dem Flatscreen im Eingangsbereich. Zwischen so Gewöhnlichem wie „Citrustrilogie“ oder „Eis auf Heiß“ lese ich eben auch „Event-Sauna“. Achtung: Spoiler-Alarm! —> Tolle Erfahrung
Glocken läuten im Turm der Marktkirche Hannover (Foto vom 12.10.2012).
Vor drei Jahren gaben wir „Empfehlungen“ für Kirchen-Einbrecher heraus. Und – die halten sich dran!
Muße habe ich nicht mehr einfach so, ich muss sie aktiv zulassen. Auch in den Momenten, in denen Technologien wie E-Scooter die Muße-Momente einfach überspringen können.
Unterhaltung versus Bildung? "Rundfunkschöffen" statt "Schattenstaatsbank" in den Aufsichtsgremien? Über öffentlich-rechtliche Medien wird ziemlich spannend diskutiert – bloß noch kaum in der breiten Öffentlichkeit.
Das war unser Kirchentag 2019
evangelisch.de- und chrismon-Redakteurinnen und Redakteure haben für Euch den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund 2019 besucht. Hier geht es zu unseren multimedialen Impressionen aus fünf aufregenden Tagen.