Das Leben in der Inklusiv-WG

Tim, Jakob und Yannick mit ihren zwei Mitbewohnern

© Evangelisches Medienhaus Stuttgart

Tim, Jakob und Yannick haben eine inklusive WG in Stuttgart-Zuffenhausen gegründet. Seit kurzem wohnen sie mit Felicia und Hannes zusammen, die keine Behinderung haben.

Mit Behinderung und ohne
Das Leben in der Inklusiv-WG
Was tun, wenn Eltern und Geschwister nerven? Ausziehen - am besten in eine WG, damit es nicht zu teuer ist. Auch drei Jungs mit Down-Syndrom hatten diesen Wunsch und haben ihn mit Hilfe der Diakonie wahrgemacht.

Tim, Jakob und Yannick sind alle 23 und haben eine WG gegründet. So weit so unspektakulär. Das Besondere: Die 3 Jungs haben Trisomie 21, also das Down Syndrom. Mit Hilfe der Diakonie Stetten haben sie sich jetzt ihren WG-Traum erfüllt. Seit kurzem wohnen sie mit 2 Mitbewohnern ohne Behinderung in ihrer eigenen WG in Stuttgart-Zuffenhausen.

Hören Sie hier, was Tim, Jakob, Yannick und ihre Mitbewohner:Innen über ihren WG-Alltag erzählen.

evangelisch.de dankt dem Evangelischen Medienhaus Stuttgart für die Kooperation.

Mehr zu Audio
blaue Weintrauben in Händen
Wein spielt nicht nur im Christen-, sondern auch im Judentum eine zentrale Rolle. Damit ein Wein als "koscher" gilt, müssen genaue Regeln beachtet werden. In Baden-Württemberg wird ein solcher Wein jetzt gekeltert.
Junger Mann sitzt wartend auf dem Sofa
Demenz - da denken wir meistens an sehr alte Menschen, die im Pflegeheim betreut werden. Aber die Krankheit kann auch viel Jüngere treffen. Melanie Liebsch aus Stuttgart kann davon berichten.