Rubriken

Unheil und Bewältigung

Alle Inhalte zu: Unheil und Bewältigung
Konzentrationslager Sachsenhausen
22.04.2018 - 19:59
epd
In den NS-Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück ist am Wochenende an die Befreiung vor 73 Jahren erinnert worden.
 Kippa mit einem aufgenähtem Stern.
22.04.2018 - 15:10
epd
Zwei Männer mit Kippa werden auf offener Straße in Berlin geschlagen: Die Tat löst deutschlandweit Empörung und Solidarität aus. Aber auch zu kritischem Nachdenken über Antisemitismus, seinen Ursprung und den Umgang damit. In ganz Europa.
22.04.2018 - 12:48
epd
Der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends hat am Sonntag in Warschau die Notwendigkeit der Erinnerung an die NS-Verbrechen hervorgehoben.
21.04.2018 - 17:58
epd
Zwei Männer mit Kippa werden auf offener Straße in Berlin geschlagen: Die Tat löst deutschlandweit Empörung und Solidarität aus. Aber auch zu kritischem Nachdenken über Antisemitismus, seinen Ursprung und den Umgang damit. In ganz Europa.
21.04.2018 - 17:48
epd
Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat 70 Jahre nach der Staatsgründung die Bedeutung Israels hervorgehoben. "70 Jahre Israel - das bedeutet für Juden weltweit eine Lebensversicherung", sagte Schuster der "Passauer Neuen Presse" (Samstag).
21.04.2018 - 14:49
epd
In etwa zwei Dutzend deutschen Kirchen hängen nach einem Pressebericht noch heute Glocken mit Bezug zum Nationalsozialismus. Das habe eine Umfrage in den evangelischen Landeskirchen und der katholischen Kirche ergeben, berichtete das Nachrichtenmagazin "Spiegel".
21.04.2018 - 13:17
epd
Im rheinischen Troisdorf erinnert künftig ein Denkmal an den Journalisten und katholischen Theologen Rupert Neudeck (1939-2016).
21.04.2018 - 13:14
epd
Das US-Außenministerium kritisiert in seinem Jahresbericht zur weltweiten Menschenrechtslage besonders Syrien, den Iran und Nordkorea. Der amtierende Außenminister John Sullivan rügte aber auch Russland, China, die Türkei, Venezuela und Myanmar.
21.04.2018 - 09:24
epd
Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat vor einer zunehmenden Judenfeindlichkeit in Deutschland gewarnt.
Unter dem Motto "Berlin trägt Kippa" ruft die Berliner Jüdische Gemeinde für Mittwoch in der Hauptstadt zu einer Solidaritätsaktion auf.
20.04.2018 - 16:20
epd
Nach dem mutmaßlich antisemitischen Angriff in Berlin sorgt sich die jüdische Gemeinschaft in Deutschland um ihre Sicherheit. Am Mittwoch soll in der Bundeshauptstadt die Solidaritätsaktion "Berlin trägt Kippa" stattfinden.
RSS - Unheil und Bewältigung abonnieren