Bildergalerien

Schlägt er dich, liebt er dich - Tattoos gegen die Narben

MariaMaria, 24 Jahre alt.
In Russland sterben laut UNO Bericht jedes Jahr bis zu 14.000 Frauen durch häusliche Gewalt, hunderttausende werden verletzt. Die Tattookünstlerin Zhenya Zakhar bemalt in ihrem Studio in Ufa die Narben der Frauen kostenlos - und macht sie wieder schön.

"Ich habe die vier Frauen zuhause besucht, um mehr über ihre Geschichten und Tattoos zu erfahren. Während unserer Gespräche wurde sehr schnell klar, wie wenig sich die vier Frauen auf die Regierung, Gesetze, Polizei oder offizielle Stellen verlassen. Es ist ganz klar für sie, dass sie sich alleine mit ihren Problemen arrangieren müssen. Sie sehen somit die Lösung auch nur bei sich selbst. Eine eventuelle gesellschaftliche Veränderung, die das Verhalten des Mannes in Frage stellt, wird nicht in Erwägung gezogen. Die Akzeptanz, dass es einfach so ist - Männer schlagen Frauen - ist immens. Auch gab es eine Tendenz die eigenen Erfahrung zu bagatellisieren. Vorurteile und Stigma gegen misshandelte Frauen sind extrem harsch. Sie werden als dumm bezeichnet und ihnen wird die Schuld an ihrer Situation gegeben. Ähnlich wie auch noch immer in Deutschland." Claudia Janke, November 2017.

 

 

Claudia Janke